Ihr Gründungskredit

Wer gründet, braucht Geld

Ihre Chancen, einen zinsgünstigen Kredit von “Vater Staat” zu bekommen, stehen gar nicht so schlecht.

Das ideale Programm für Gründer und Jungunternehmer mit geringem Finanzbedarf bis 100.000 Euro innerhalb der ersten drei Geschäftsjahre heißt Startgeld.

Wenn Sie mehr Geld brauchen als (nur) 100.000 Euro, sollten Sie die Beantragung des ERP-Kapitals für Gründung in Betracht ziehen. Bis zu 500.000 Euro erhalten Sie ohne Sicherheiten, nur aufgrund Ihrer guten Geschäftsidee, gepaart mit Ihrer fachlichen und kaufmännischen Qualifikation. 1.200 mal wird dieser Kredit pro Jahr von der KfW ausgezahlt: eine Zahl, die Ihnen Mut machen sollte. Zu den unübersehbaren Vorteilen des Unternehmerkapital-Darlehens gehört der völlige Verzicht auf bankübliche Sicherheiten. Eine lange Kreditlaufzeit von bis zu 15 Jahren, der späte Beginn der ersten Tilgungsrate (nach dem 7. Geschäftsjahr) und der Billigzins sind unschlagbare Vorteile. Zwingend wird hingegen die Einbringung von etwas Eigenkapital verlangt. Auch die Vorlage einer “Fachlichen Stellungnahme” ist notwendig. Diese erhalten Sie von uns.

Die Bank verlangt von Ihnen einen fix und fertigen KfW-geeigneten Businessplan, der betriebswirtschaftlich fundiert ist und überzeugt.

Zusätzlich gibt es andere KfW-Kredite, für die “Sicherheiten” erforderlich sind. Der Gründer, der nicht genügend bankübliche Sicherheiten hat, kann eine Ausfallbürgschaft beantragen. Solche Bürgschaften können bis zu 80 Prozent der beantragten Kredite absichern und werden üblicherweise bei Kreditvolumen bis zu 750.000 EURO gewährt.

Wie viel Geld brauchen Sie?

Zur Beantwortung Ihrer Anfrage brauchen wir Ihre persönlichen Daten:

Vorname :
Name:
Telefon:
Bundesland:
E-Mail: *
E-Mail wiederholen: *